Stressbelastung und Burnout Gefährdung

ASU – Die Zeitschrift für medizinische Prävention veröffentlichte ein frei zugänglicher Artikel über die Früherkennung einer Stressbelastung und Burn-Out Prävention. Den ganzen wissenschaftlichen Artikel dazu lesen Sie unten im PDF.

Ich habe hier die 12 Phasen der Früherkennung abgebildet. Wir von der Open Mind Academy haben Partnerinnen im Netzwerk, die Ihnen bei der Stressbelastung in den frühen Phasen als Coach zur Verfügung stehen. Bitte nehmen Sie dafür Kontakt mit uns auf. Bei fortgeschrittener Stressbelastung bitten wir Sie rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

  • Phase 1: Der Zwang sich zu beweisen
    • Ich stehe beruflich häufig unter Anspannung.
    • Es ist mir sehr wichtig, meine Arbeit besonders gut zu machen.
    • Wenn ich einmal früher nach Hause gehe, fühle ich mich merkwürdig.
  • Phase 2: Verstärkter Einsatz
    • Ich erledige meine Arbeit immer sehr rasch.
    • Wenn Arbeit liegen bleibt, habe ich ein schlechtes Gewissen.
    • Ich arbeite oft sehr lange bzw. mache viele Überstunden.
  • Phase 3: Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse
    • Ich habe häufig das Gefühl, mein Leben kommt zu kurz.
    • Nach der Arbeit oder am Wochenende bin ich häufig so müde, dass ich mich zu nichts mehr aufraffen kann.
    • In letzter Zeit muss ich sehr aufpassen, dass ich nichts vergesse oder übersehe.
  • Phase 4: Verdrängung von Konflikten und Bedürfnissen
    • Ich erkranke häufiger als früher.
    • Ich kann schlecht einschlafen oder liege in der Nacht häufig wach.
    • Es fällt mir häufig schwer, nicht von der Arbeit zu sprechen.
  • Phase 5: Umdeutung von Werten
    • Meine berufliche Situation ist deutlich belastender als früher.
    • Ich habe häufiger Konflikte mit Kollegen oder Kolleginnen als früher.
    • Im familiären Bereich kommt es häufiger zu Unstimmigkeiten.
  • Phase 6: Verleugnung der Probleme
    • Ich halte mehr Stress aus als andere.
    • Ich fühle mich häufig von anderen Menschen nicht verstanden.
    • Ich habe wenig Zeit für Sport oder Hobbys.
  • Phase 7: Rückzug
    • Ich treffe mich seltener mit Freunden und Bekannten.
    • Ich kann mich gar nicht mehr richtig über etwas freuen.
    • Um Stress abzubauen, greife ich auf Alkohol und/oder Medikamente zurück.
  • Phase 8: Verhaltensänderung
    • Ich muss mich häufig dazu zwingen, mich für meine Freunde zu interessieren.
    • Wenn ich zu Hause bin, möchte ich am liebsten von nieman-dem angesprochen werden.
    • Um abzuschalten, schaue ich zu viel fern oder surfe im Inter-net.
  • Phase 9: Depersonalisation
    • Meine Familie oder Freunde machen sich Sorgen um mich.
    • Ich gehe häufig über meine gesundheitlichen Grenzen.
    • Ich funktioniere nur mehr wie eine Maschine.
  • Phase 10: Innere Leere
    • Manchmal überkommt mich eine richtige Panik.
    • Neue Herausforderungen im Beruf werden zunehmend zur Qual.
    • Ich habe bereits am Wochenende ein mulmiges Gefühl, wenn ich an die Arbeit denke.
  • Phase 11: Depression
    • Manchmal überkommt mich ein Gefühl der Leere.
    • Es gibt Tage, an denen bin ich richtiggehend verzweifelt.
    • Ich möchte häufig nur noch im Bett liegen und schlafen.
  • Phase 12: Völlige Erschöpfung
    • Ich kann mich häufig in der Früh gar nicht überwinden aufzustehen.
    • Ich will so nicht weitermachen.
    • Ich kann nicht mehr.
Burnout-Screenning

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.