Mut zum radikalen Wandel – Ein erfolgreiches Unternehmen macht es vor

Mut zum radikalen Wandel – Vermeiden Sie alles, was Ihrem Erfolg im Weg steht

Ein Unternehmen transformiert sich mit der Unterstützung von Dr. Reinhard K. Sprenger

Die Beutelhauser Gruppe ist ein deutsches mittelständisches Familen-Unternehmen mit einer 160 jährigen Geschichte, welches in der 6. Generation geführt wird. Die Firmengruppe ist Spezialist ist für den deutschlandweiten Verleih und Verkauf von Baumaschinen, Baugeräten, Flurförderzeugen  sowie Kommunaltechnik. Darüber hinaus bieten sie auch umfangreiche Service-Dienstleistungen an. Das Unternehmen erwirtschaftet mit 1.200 Mitarbeiter 440 Millionen Euro pro Jahr.

Seit 2007 begannen sie, sich intensiv mit der Organisation zu beschäftigen. Sie waren zwar erfolgreich, schöpften aber nicht ihr gesamtes Potenzial aus. Sie begannen in die Mitarbeitenden zu investieren und die Führungsstile zu modernisieren. Sie haben alles gemacht, was man damals so machte: Sie haben Organigramme gemalt, Stellenbeschreibungen geschrieben, Mitarbeitergespräche etabliert, 360-Grad-Feedbacks und all die Dinge, die dazu gehören. Sie haben „die Fassade neu gestrichen, aber das Gebäude unverändert gelassen“.  Die Massnahmen kamen bei den Mitarbeitenden nicht gut an.

Es gab viel Change und wenig Veränderung. Bis sie anfingen mir Dr. Reinhard K. Sprenger zu arbeiten. Dieser zeigte Ihnen klar und deutlich auf, dass sie ihren unternehmerischen Rahmenbedingungen anpassen müssen, anstatt an den „Menschen herumzuschrauben“.

Darauf hin haben sie entschieden, dass sie alles abschaffen, was ihre Entwicklung als Unternehmen und die Entwicklung ihrer Mitarbeitenden hemmt.

Im Live-Talk berichtet Oliver Sowa über diesen Weg. Infos

Unter folgendem Link finden Sie ein Interview von Haufe New Management

 

 

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.