Zuhören ist vielleicht das billigste Zugeständnis, das wir in einer Verhandlung machen können

William Ury ist ein amerikanischer Autor, Akademiker & Verhandlungsexperte. Er war Mitbegründer des Harvard Program on Negotiation. 

Es gibt einen sehenswerten Ted X Talk, siehe https://www.youtube.com/watch?v=saXfavo1OQo mit ihm, indem es um die Kraft des Zuhörens geht. Er beschreibt darin u.a. wie der den venezolanischen Präsidenten Chávez dazu brachte, ihm zuzuhören – nämlich, indem er ihm erst einmal selbst sehr gut zugehört hat.

Er nennt drei Gründe, warum es wichtig ist, in Verhandlungen oder Konflikten zuzuhören. 

Zuhören hilft uns,

?die andere Seite zu verstehen. Verhandlungen sind schliesslich ein Spielfeld für Einflussnahme. Du versuchst, die Meinung eines anderen zu ändern. Wie kann man die Meinung eines anderen ändern, wenn man nicht weiss, wo seine Meinung ist? Zuhören ist der Schlüssel dafür.

?uns mit dem anderen Menschen zu verbinden. Es hilft uns, eine Beziehung aufzubauen. Es schafft Vertrauen. Es zeigt, dass wir uns sorgen. Schließlich will jeder gehört werden.

? dass es wahrscheinlicher ist, dass die andere Person auf uns hören wird und es zu einem JA kommt.
„Zuhören ist vielleicht das billigste Zugeständnis, das wir in einer Verhandlung machen können.“ 

Am 29. November zeigt uns kaivalya kashyap, wie das geht. Infos finden Sie hier

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.