Schweizer Social Collaboration Studie

Zusammenfassung und Ausblick der 4. Schweizer Collaboration Studie von Campana & Schott und der Technischen Universität Darmstadt. Sie zeigt verschiedene Ansatzpunkte, wie die Zusammenarbeit im Unternehmen durch Social Collaboration unterstützt werden kann und sich somit ein Mehrwert schaffen lässt.

Demnach kann die intensive Nutzung der Tools die Arbeitseffizienz, die Unternehmenskultur und somit die Motivation der einzelnen Mitarbeiter massgeblich steigern. Zur Realisierung dieser

Mehrwerte sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen und geeignete Massnahmen durchzuführen, die den Wandel unterstützen.

Eine besondere Rolle spielen die sinnvolle Definition von fürden Arbeitsalltag relevanter Use Cases, die sich in die bestehendenProzesse integrieren, sowie ein übergreifender Ansatz für

die Change-Management-Massnahmen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der deutlich geringere Social-Collaboration-Reifegrad von Firstline Workern: Die Studie konnte die Relevanz, die positiven Effekte sowie die relevantesten Szenarien identifizieren. Personen, die im Kundenkontakt oder der Fertigung tätig sind, sehen andere Ziele beim Einsatz von Social Collaboration, haben eine andere Ausgangslage bezüglich der Digitalisierung und benötigen Tools, die spezifisch an die eigenen Bedürfnisse angepasst sind.

Die Studie hebt auch das Potenzial von Künstlicher Intelligenz für die Arbeitsprozesse innerhalb von Unternehmen hervor. Damit lässt sich die Effizienz nachweislich steigern. Die Einstellung der Mitarbeiter bezüglich KI ist überwiegend positiv. Wichtig für die Zukunft ist daher, dass bestehende Hemmnisse wie das Fehlen dedizierter Anwendungsfälle durch aktive Massnahmen

der Entscheidungsträger abgebaut werden.

Hier geht es zu Studie: https://www.campana-schott.com/ch/de/sscs2019/

Am 2. Swiss Social Collaboration Summit, wollen wir gemeinsam über diese Themen diskutieren, philosophieren und praktisch ausprobieren. Hier geht es zum Programm: www.open-mind-academy.ch/social-collaboration-summit

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.